Ein ganz besonderes Jahr! Freiwilliges Soziales Jahr an Ganztagsschulen Viele Entscheidungen des Lebens junger Menschen sind derzeit noch offen, weil so vieles unklar ist. Klar ist aber: Auch in Coronazeiten und besonders danach ist ein Freiwilliges Soziales Jahr an Schulen ein absoluter Gewinn.

Vielfältige Aufgabenfelder, spannende Einblicke in das Berufsfeld Schule und ein Jahr zur persönlichen Orientierung bietet das FSJ an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz. Und das im direkten Kontakt mit Schüler*innen! Auch in Ihrer Region ist ein solches Freiwilliges Soziales Jahr mit Start zum August oder September 2021 an der IGS Horhausen noch möglich.

Nach der eigenen Schullaufbahn ermöglicht das FSJ Ganztagsschule, die Perspektive zu wechseln und die Prozesse auf der anderen Seite der Schulbank mit zu gestalten, um Einblicke in die Arbeit pädagogischer Berufe zu erhalten: Die Freiwilligen unterstützen die Lehrer*innen im Unterricht und bei der Aufsicht, begleiten die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, gestalten das Nachmittagsangebot und können sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters sind möglich.

Natürlich können die Aufgabenfelder aufgrund eigener Fähigkeiten und Interessen ergänzt und angepasst werden. Dabei sind alle Schulformen auf ihre eigene Art spannend.  Als Freiwillige*r erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil. In diesen werden notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt und die persönliche Entwicklung und berufliche Orientierung gestärkt.

Zudem wird das FSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Interessierte informieren und bewerben sich  beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ –
unter www.fsj-ganztagsschule.de,  Tel. 02621/62315-0

oder direkt an der IGS Horhausen,  Tel. 02687/ 920920 >> Email: keller@igs-horhausen.de

Im FSJ Ganztagsschule wirst Du ein Jahr mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Wo und wie Du genau eingesetzt wirst, hängt natürlich von Deinen Interessen, Fähigkeiten und von den Möglichkeiten in unserer Schule ab.

Du nimmst während Deines FSJs an 25 Bildungstagen teil.

Das GTS-Team des Kulturbüros Rheinland-Pfalz steht Dir das gesamte Jahr bei Fragen, Anregungen und Problemen zur Seite.

www.kulturbuero-rlp.de | www.fsj-ganztagsschule.de

Taschengeld, Sozialversicherung & Co

  • Monatliches Taschengeld in Höhe von 350 € zzgl. 20 € Zuschuss für Verpflegung;
  • Kosten für Unterkunft sowie Fahrtkosten von Wohn- zur Einsatzstelle werden nicht erstattet.
  • Anrecht auf Kindergeld.
  • Sozialversichert.
  • 25 Tage spannende Weiterbildung.
  • 26 Tage Jahresurlaub (nur während der unterrichts-freien Zeit).
  • Ein ausführliches Zertifikat über die erworbenen Fähigkeiten.
  • Das FSJ wird als fachpraktischer Teil der Fachhoch-schulreife in Rheinland-Pfalz anerkannt (vorausgesetzt der schulische Teil wurde bereits im Gymnasium nach Klasse 12 erworben). Wichtig: In anderen Bundes-ländern gibt es zum Teil abweichende Regelungen für den fachpraktischen Teil.
  • Anrechnung des FSJ als Wartezeit für die Studienplatz-vergabe.
  • Kein Nachteil durch FSJ: früherer Zulassungsanspruch eines Studienplatzes bleibt an der Hochschule erhalten (Details siehe § 19 der Studienplatzvergabe-verordnung Rheinland-Pfalz).
  • Wochenarbeitszeit von max. 40 Stunden, angepasst an die Arbeitszeiten der Einsatzstelle.